Baublog #8

Spieglein, spieglein…was spiegelt sich da so schön? Am vergangenen Freitag wurde ein weiterer Meilenstein erreicht. Auf dem ersten Blick mag dieses Detail gar nicht so auffallen, aber für unsere Jungs auf der Baustelle war es ein sehr hartes Stück Arbeit – die extrem schweren Glasscheiben des Aufnahmeraums. Gerade der Transport vom Erdgeschoss ins Souterrain war eine echte Herausforderung. TAS-Solingen hat aber auch diesen Kraftakt dank einiger Hilfsmittel problemlos bewältigt. Die Scheiben sind bereits (als Doppelverglasung) verbaut und sorgen u.a. dafür, dass unser Studio weiterhin mit viel Tageslicht versorgt wird.
Parallel hierzu werden bereits die Absorber mit entsprechender Dämmwolle verfüllt. Kein angenehmes Unterfangen, weil für die Arbeit mit Mineralwolle Ganzkörper-Schutzanzüge und Atemschutz angebracht ist. Akustisch machte sich das natürlich direkt bemerkbar und läßt schon erahnen wie gut unsere Regien und Aufnahmeräume später „klingen“ werden. Und auch unsere ganz besondere Backsteinregie, die sich in einem ganz eigenen Design präsentieren wird, steht kurz vor der akustischen Fertigstellung.
Aktuell hat der Elektriker seine Arbeit wieder aufgenommen, um Kabelkanäle, Dosen, Schalter und Licht zu installieren. Der Umzug/Einzug rückt also langsam in greifbare Nähe.
Hier der aktuelle Baufortschritt in Bildern:

Kommentare sind geschlossen.